FRAUNHOFER FORSCHUNGSSTANDORT

Forschen im Auftrag der Zukunft

Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT)

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik, oder abgekürzt, Fraunhofer UMSICHT, wurde im Juni 1990 in Oberhausen als gemeinnützige technisch-wissenschaftliche Einrichtung gegründet. Das Ziel ist die Förderung nachhaltigen Wirtschaftens und umweltschonender Technologien, die die Innovationskraft der Wirtschaft steigern und damit die Lebensqualität für Menschen verbessern.

Seit dem 1.7.2012 hat Fraunhofer UMSICHT einen Institutsteil in Sulzbach-Rosenberg mit 124 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Jahresumsatz betrug im Jahr 2014 ca. 6,6 Millionen EUR.

Fraunhofer UMSICHT entwickelt wirtschaftsnahe Konzepte und Verfahren zur Bereitstellung und zum Einsatz von Energie, Rohstoffen und Materialien. Im Rahmen des 2012 am Standort gegründeten Centrums für Energiespeicherung liegt der Fokus auf integrierten, dezentralen Energiewandlungs- und Energiespeichersystemen. Themen sind unter anderem thermische und chemische Energiespeicher, Energiewandlung aus Biomasse und Abfall, Rohstoffe, Werkstoffe und Oberflächen für die Energietechnik und Ressourcenmanagement.

Fraunhofer UMSICHT begleitet seine Kunden von der Verfahrensidee bis zur Pilotanlage und von der Produktentwicklung bis zur Pilotproduktion. Integrierte Prozessbetrachtungen für effiziente, wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen stehen hierbei im Mittelpunkt.

Kontakt

Fraunhofer-Institut
für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Institutsteil Sulzbach-Rosenberg

Abteilungen
  • Biologische Verfahrenstechnik
  • Energietechnik
  • Kreislaufwirtschaft
  • Neue Materialien
  • Thermische Verfahren