Rekordzahlen bei der Übernachtungsstatistik

Jährlich präsentiert die Tourismus-Abteilung die Übernachtungszahlen der Stadt. Auch dieses Mal konnte ein deutlicher Anstieg verzeichnet werden. Über 30.000 Übernachtungen gab es 2016 in Sulzbach-Rosenberg. Das ist höher als das bayerische Durchschnittsniveau. Im Schnitt blieben die Besucher 2,2 Tage in der Herzogstadt. Viele Deutsche machen im eigenen Land Urlaub, das kommt auch der Stadt zu gute. Über 90% der Besucher kommen aus dem eigenen Land, aber auch international konnte ein Anstieg von 5% verzeichnet werden.

Die Tagestouristen werden in der Statistik nicht geführt – auch die Unterbringungen in Ferienwohnung wird nicht eingerechnet. Die Anbindung an das Netz der VGN und des RVV bietet vor allem Radfahrern und Wanderern eine angenehme und günstige Anreise in die Stadt. Neben den Wander- und Radwegen werden insbesondere auch die Stadtführungen verstärkt nachgefragt.
Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, feilt die Tourist-Information schon an neuen Angeboten für die Gäste. Neben der Neuauflage des Gastgeberverzeichnisses, die pünktlich zum Messeauftritt in Nürnberg erschien, wird eine neue Wanderkarte aufgelegt und auch die Stadtbroschüren in den Sprachen Englisch und Französisch neu aufgelegt.

Einfach Suchbegriff eingeben und Enter drücken.